MSR – Konzepte für Aufkohlungsanlagen

Präzise Zielgrößensteuerung und Regelung von Aufkohlungsprozessen

in Chargenöfen mit unseren konfigurierbaren Programmreglern der Protherm Serie.

Haben Sie die Anforderung mit CQI-9, NADCAP oder ASM konform zu sein?

UPC MSR-Konzepte für Kohlungsöfen bieten:
Keine Kompromisse, Präzise Regelung und garantierte Reproduzierbarkeit

  • Protherm 455, 500 / 600 oder 700 Programmregler
  • Übertemperaturregler für Ofen und Ölbad
  • Als Frontplatte oder Schaltschrank
  • Komponenten in Hutschienenmontage
  • Komplett verdrahtet auf Klemmleisten mit Koppelrelais
  • Schaltpläne und Bedienungsanleitung
  • Smart transmitter (allows probe care)
  • Präzise Atmosphärenregelung (C-Pegel)
  • Regelung der Ofentemperatur
  • Regelung der Abschrecktemperatur (Ölbad)
  • Alarmanzeige und -verarbeitung
  • Passwort geschützter Zugang
  • Linienschreiber (30 Tage rückwärts) für Prozessvariable
  • Wärmebehandlungsnachweise für Chargen (30 Tage) in PDF und CSV Format über integrierten Webserver abrufbar
  • Editor zum Erstellen und Ändern von Wärmebehandlungsprogrammen und –methoden
  • Online Diffusions-Modul: Für präzisere Kontrolle
    Das online Diffusionsmodell für Kohlenstoff (und Stickstoff beim Carbonitrieren) ermöglicht die Optimierung der Prozesszeiten. Das Modul enthält: Zielgrößensteuerung / Randkohlenstoffregelung / Rußgrenzenregelung / Auto-Boost Funktion mit Ruß- und Carbidgrenzenregelung des Kohlenstoffprofils und des Härteverlaufs
  • ß-Control Modul für präzise Regelung und Einsparung
    Beinhaltet das Diffusions-Modul und erlaubt zusätzlich eine die Einsparung von Prozessgas durch eine automatische Anpassung des Kohlenstoffübertragungskoeffizienten (eine Funktion der Zusammensetzung des Trägergases). Damit reduzieren sich auch die Abgaswerte
  • Redundante C-Pegelerfassung / C-Pegelregelung unter Berücksichtigung von Methan / Kaskadenregelung
    Zusätzliche E/A Module ermöglichen den Anschluss weiterer Mess- und Stellgrößen. Auf diese Weise können beispielsweise die Messwerte zweier Sauerstoffsonden oder die abgeleiteten C-Pegel einer Sauerstoffsonde und eines Analysators miteinander verglichen werden; die Auswerteelektronik erkennt Abweichungen und gibt im Fehlerfall einen Alarm. Einstellbar kann dann automatisch auf die andere Messgröße umgeschaltet werden.

    Wird bei Berechnung des C-Pegels zusätzlich der Methangehalt im Ofengas berücksichtigt, können Prozesse auch dann noch präzise durchgeführt werden, wenn die Atmosphäre nicht im Gleichgewicht ist.

    Bei manchen Öfen sind mehr als eine Heizzone vorgesehen. In diesem Fall wird die Temperaturregelung kaskadiert; der Führungsregler arbeitet mit dem Ofenthermoelement, die Kaskadenregler arbeiten mit den Heizthermoelementen und regeln die Heizungen unabhängig voneinander.
  • Integrierter Webserver
  • CANopen Schnittstelle
  • RS485/422 4-Draht Modbus / J-bus
  • RJ45 Ethernet LAN Schnittstelle
  • nahtlose Zusammenarbeit mit SCADA
  • Modbus / TCP Schnittstelle
  • Optionale Profibus Schnittstelle (Slave oder Master)
  • AMS 2750D
  • Nadcap
  • CQI-9
  • NFPA 86-C