CS87™ – SAUERSTOFFSONDE



CS87™ / CCS2000™

CS87™ und CCS 2000™ eignen sich zur messtechnischen Erfassung von Sauerstoffpartialdrücken in Ofenatmosphären zur Wärmebehandlung von metallischen und keramischen Werkstoffen. Sie zeichnen sich durch sehr hohe mechanische Festigkeit und eine ausgezeichnete Temperaturschock- Unempfindlichkeit aus. Durch einen speziellen Drehmechanismus wird eine ständige Reinigung der Kontaktflächen zwischen Zirkondioxid und Außenelektrode erzeugt. Alle elektrischen Anschlüsse erfolgen über Steckvorrichtungen mit Goldkontakten. Über einen speziellen Schnellverschluss ist der Anschluss von Spülluft möglich. Der Sensor besitzt standardmäßig ein Platinthermoelement (Typ S), kann aber auf Wunsch auch mit Typ K ausgeliefert werden. Die modulare Bauweise ermöglicht eine schnelle Wartung und das Austauschen von Ersatzteilen.



Prospekte herunterladen

Sauerstoffsonde
CS87™

Spezifikationen

  • Verfügbare Längen: 400mm - 1500mm (Sonderlängen sind möglich)
  • Außendurchmesser: 22mm (3/4") und 27mm (1")
  • O2- Messbereich: 1 - 10-24 bar
  • Temperaturbereich: 600°C - 1100°C
  • Thermoelement:Type S/Pt10RhPt (Standard)
  • Referenzluft:5-10 l/h
  • Umgebungstemperatur am Sondenkopf: Max. 80 ˚C

Keramische Sauerstoffsonde
CCS 2000™

Spezifikationen

  • Verfügbare Längen: 700mm und 900mm (Sonderlängen sind möglich)
  • Außendurchmesser: 30mm (1.18")
  • O2- Messbereich: 1 - 10-24 bar
  • Temperaturbereich: 600°C - 1100°C
  • Thermoelement: Type S / Pt10RhPt (Standard)
  • Referenzluft: 5-10 l/h
  • Umgebungstemperatur am Sondenkopf: Max. 80 ˚C