Protherm 9800


PROTHERM 9800

Integriertes Produktionsmanagement Softwarepaket

Mehr als nur SCADA - Supervisory Control And Data Acquisition
Protherm 9800 ist eine modular aufgebaute Software zur Überwachung, Steuerung und Archivierung von Wärmebehandlungsprozessen und Wärmebehandlungsanlagen. Sie liefert alles, um die Leistungsfähigkeit und Effizienz eines Wärmebehandlungsbetriebes mit einer Vielzahl von Öfen sowie automatischen Handhabungsmaschinen zu optimieren. Durch die Kombination von Prozesssteuerung, Geräteintegration und Automatisierungsmöglichkeiten bietet der Protherm 9800 einen umfassenden Ansatz für die Überwachung und Steuerung der angeschlossenen Anlagen.


SKALIERBARES SYSTEM



Die Systemstruktur basiert auf drei skalierbaren Ebenen mit Add-on-Modulen für spezielle Anforderungen. Der Protherm 9800 Chart Recorder bietet Chargen bezogene Messdaten-, Alarm- und Ereignisprotokolle. Er kann auf das Protherm 9800 SCADA & Prozessleitsystem (PCS) erweitert werden. Das SCADA & PCS bietet die Funktionen des Rekorders sowie eine Rezeptschnittstelle für die unterschiedlichen angeschlossenen Öfen, interne Programmerfunktionen (State-Machine), das Process-Electronic Diffusions-Simulationsmodell, Laborberichte, Wartungsplaner und vieles mehr. Die SCADA- und PCS-Ebene kann mit den Modulen Auslastungsberechnung, Ausfalldokumentation, Verbrauchsbewertung, Teile- und Seriennummernverfolgung, Chargenplanung und -verfolgung, vollautomatischer Betrieb und statistische Prozesskontrolle (SPC) weiter auf das Protherm Manufacturing Execution System (MES) aufgerüstet werden.

FUNKTIONEN

  • Detaillierte Darstellung aller angeschlossenen Öfen und anderer Geräte
  • Skalierbare Funktionalität von der Vorbereitung, Prozesssteuerung und Qualitätskontrolle bis hin zur Integration in Planungssysteme
  • Modul für vollautomatische Produktionsanlagen
  • Einfache Anbindung an bestehende Planungs- und Fertigungssysteme
  • Möglichkeit der Simulation von Wärmebehandlungen zur Optimierung von Prozessen und sicherer Erzielung der gewünschten Endresultate
  • Das System ist mit Grundkenntnissen über typische Windows®-Programme leicht bedienbar.

GRUNDMODULE

  • Datenbank: Modul für die Speicherung und den Zugriff auf Materialien, zu behandelnde Teile und Behandlungsdatenbank
  • Monitoring von Chargen: Prozesskontrolle durch den Einsatz von Behandlungen und Steuerungen
  • Alarme: Echtzeit-Überwachung der zu bearbeitenden Aufträge
  • Ofenleistung: Analyse der Ofenauslastung
  • Chargenreihenfolge / Arbeitsplanung: Modul zur Planung optimaler Chargenabläufe und Aufträge
  • Archivierung: Archivierung von Wärmebehandlungen (Ofenbuch)
  • Berichterstattung: Berichterstattung über Wärmebehandlungsprozesse
  • Zugriffsverwaltung: Festlegen von Benutzern und Rechten durch Passwortschutz

OPTIONALE SOFTWAREMODULE

  • Qualitätssicherung: Umfassende Statistische Prozesskontrolle, vollständig konfigurierbar
  • Auslastungsberechnung: Berechnung der Ofenauslastung einschließlich Tonnage, Ausfallzeiten, Belegung und Nutzung für einen einzelnen Ofen, Gruppe von Öfen, einer Behandlung, einem Teil oder einer Gruppe von Teilen
  • Planungsmodul: Optimierung der Chargenplanung mit grafischer Darstellung der geplanten und gemessenen Werte, Ausfallzeiten des Ofens und Warnungen und Fehler
  • Alarmmeldemodul: Überträgt Alarme an ein bestimmtes Kommunikationsgerät, z. B. Telefon, Mobiltelefon, Pager oder E-Mail
  • Fernwartung: Fernunterstützung und Systemwartung über Modem, ISDN-Router oder Internet-Tunneling
  • Kundenspezifische Erweiterungen: Integration kundenspezifischer Erweiterungen und Modifikationen. Möglichkeit der Einbindung zusätzlicher Geräte wie einer SPS und Steuerung und Erfassung ihrer Werte

OPTIONALE PROZESSMODULE

  • Prozessspezifische Module: für Aufkohl-, Nitrier- und Vakuumprozesse